Neujahrskonzert 2019

"Neujahrsfunken - Spritziges und Besinnliches zum neuen Jahr"

Sonntag 13. Januar 2019 in der Mehrzweckhalle Rudolfstetten
mit Apéro


  


Kleidung: Ganz in Schwarz mit goldenem Schal (wird mitgebracht)

____________________________________________________

Zum Üben:

Let there be peace on earth
https://www.youtube.com/watch?v=T-K87v__Zos
 
Radetzkymarsch (Wiener Neujahrskonzert)
https://www.youtube.com/watch?v=9Ll9bZXgj3A

Fledermaus (Feuerstrom der Reben)
https://www.youtube.com/watch?v=29ZOpP_yXSY

______________________________


ERLÄUTERUNGEN ZUM NEUJAHRSKONZERT 13. JANUAR 2019


Good news   
«Gute Nachricht: der Himmelswagen kommt». Spirituals drücken Sehnsüchte und Hoffnungen aus, sind aktive Beschwörungsgesänge.
       
Moderation (mit Begrüssung)

Zur Jahreswende
Bearbeitung für Chor von einem besinnlichen Klavierstück aus der Sammlung «Lieder ohne Worte» von Felix Mendelssohn-Bartholdy. Text: Arno Pötzsch.
           
Va Pensiero   
Chor aus Giuseppe Verdis Oper «Nabucco» (1842), ein Lied der Hoffnung und Zuversicht: «Flieg, Gedanke, auf goldenen Schwingen…»
   
Nehmt Abschied Brüder
Berühmtestes Lied zum Jahreswechsel aus dem englischsprachigen Raum; Schottland 18. Jhdt, «Auld lang syne» = längst vergangene Zeit.   
                           
Moderation

Humoreske Nr. 7 
Klaviersolo Lev; heiteres und gleichzeitig besinnliches Instrumentalstück aus den 8 Humoresken, von dem tschechischen Komponisten Antonin Dvorak (1894).   

Irischer Segenswunsch  
Im sagenumwobenen Irland sind Segenssprüche eine alte Tradition. Zu jeder Begebenheit gibt es passende Segenswünsche, oft nur mündlich überliefert, mit unterschiedlichen Melodien gesungen.   
           
Freude schöner Götterfunken
Finale der 9. Symphonie von Ludwig van Beethoven (1824), auf das Gedicht von Friedrich Schiller «An die Freude». Traditionell an Neujahr aufgeführt.               

Moderation

I wünsche dir
Text und Musik vom Schweizer Liedermacher Peter Reber, arrangiert für Chor
von Rene Dublanc.       
                       
Let there be peace on earth
1955 von Jill Jackson-Miller und Sy Miller verfasst, nach einer schwierigen privaten Zeit. Lied der Hoffnung auf Liebe, Freude und Frieden.

Que sera, sera
Von Doris Day im Film «Der Mann der zuviel wusste» gesungen, 1957 als bester Song mit dem Oscar ausgezeichnet. Mundartversion «Was wird sy wird sy» von Stefan Preisig.
                       
Moderation

An der schönen blauen Donau 
Klaviersolo Lev Vernik; Konzertwalzer von Johann Strauss Sohn aus dem Jahr 1867. Wird traditionell zum Jahreswechsel gespielt.
           
Vilja-Lied
Aus der Operette «Die lustige Witwe» von Franz Lehar». Die junge Hanna singt das verträumt-romantische Lied auf ihrem Fest und hofft damit Danilos Herz zurück zu gewinnen.
                                
Radetzkymarsch
Militärmarsch von 1848 von Johann Strauss Vater; wird traditionell beim Neujahrs-konzert der Wiener Philharmoniker aufgeführt, mit Beteiligung des Publikums.

Im Feuerstrom der Reben
Lied aus der Operette «Die Fledermaus» (1874) von Johann Strauss Sohn, in dem die Wirkung von Champagner gepriesen wird, auch «Champagner-Lied» genannt. Die «Fledermaus» wird traditionell zu Silvester aufgeführt.